< Pflegewohnheim Zirbenland - Kontakt
<< Zur Startseite


Persönliche Erläuterungen zu den derzeitigen Maßnahmen


 

Sehr geehrte Angehörige, am späten Nachmittag des 30. April 2020 wurde eine „Handlungsempfehlung“ des Landes Steiermark an die Heime ausgesendet, in der sehr detaillierte „Empfehlungen“ für den Ablauf von Besuchen aufgelistet waren. Da der 1. Mai ein Feiertag war und danach das Wochenende, habe ich die „Empfehlungen“ erst am Montag dem 4.Mai.2020 erhalten und es hat leider auch noch einige Zeit in Anspruch genommen, alle „Empfehlungen“ umzusetzen.

Umso mehr verwundert es, dass  am 8. Mai neuerliche „Empfehlungen“ ausgesendet wurden, in denen deutlich gelockerte Maßnahmen für den Aufenthalt im Außenbereich angeführt wurden.
Plötzlich sind das Tragen   einer Maske, Händedesinfektion und der allseits kommunizierte Abstand um selbst   Bewohner*innen, mit kognitiven Einschränkungen spazierengehen lassen zu dürfen ausreichend?! Da die ursprünglichen „Handlungsempfehlungen“ jedoch sehr umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen enthalten, ist es trotzdem erforderlich die Aufenthalte im Freien hinsichtlich der Einhaltung der Schutzmaßnahmen (Masken, Händedesinfektion, Abstand) zu überwachen. Es ist weiterhin nötig die Besuche mittels Voranmeldung in der Verwaltung zu terminisieren, den eigenverantwortlichen Gesundheitscheck zu unterschreiben und Unterweisungen sowohl der Bewohner*innen als auch der Besucher*innen durchzuführen. 

Der Bund/das Land setzen auf maximale Sicherheit, die Betreiber haben dies innerhalb kürzester Zeit umzusetzen und tragen für alles die Verantwortung, handelt es sich doch lediglich um „Empfehlungen“, nicht um Erlässe/Verordnungen/Gesetze. Die Mitarbeiter leisten Übermenschliches und es wird erwartet, dies mit Unterweisungen/Begleitung/Ausstattung/Verantwortung etc. noch zu überbieten.

Nie zuvor war mir mehr bewusst was es heißt, die Verantwortung für Leben/Gesundheit von Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen zu tragen! Sich weiter isolieren zu müssen, auch wenn es für Andere bereits Lockerungen gibt und mit einem zeitweisen unerträglichen Übermaß an aufgebürdeter Verantwortung ausstattet zu werden!

Ich danke meinem Team für den großartigen Einsatz und die anhaltende Unterstützung und Ihnen für Ihr entgegengebrachtes Verständnis.

 

In diesem Sinne weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Schlögl PDL

 




<< Zur Startseite